September

Das Ei des Brunelleschi

Im 15. Jahrhundert ist die berühmte Kuppel des Florentiner Doms gebaut worden. In der Vorbereitungsphase zu diesem Projekt suchten die Stadträte nach einem geeigneten Baumeister. Zahlreiche Kandidaten stellten sich in Florenz persönlich vor. Den Stadträten fiel es schwer, sich zu entscheiden. Der Florentiner Baumeister Filippo Brunelleschi empfahl, dass derjenige die Kuppel bauen sollte, dem es gelänge, ein Ei auf einer Marmortafel aufzustellen.

Alle Wettbewerber versuchten sich daran, doch niemand schaffte es - bis Brunelleschi an die Reihe kam. Er drückte das Ei an der Spitze ein und stellte es auf.
Die Konkurrenten waren empört.
"Auf die Art können wir das auch."
Brunelleschi antwortete:
"Ihr wüsstet auch, wie die große Kuppel zu bauen wäre, wenn ihr meine Zeichnungen und mein Modell angeschaut hättet. Auf die Art könntet ihr das auch."

Die verblüffende, unkonventionelle Lösung und die Bereitschaft, sich über Denkgewohnheiten hinwegzusetzen, überzeugte die Florentiner Stadträte. Brunelleschi bekam den Auftrag.

...und wann haben Sie sich das letzte Mal gezielt darum gekümmert, Ungewöhnliches zur Kreativitätsförderung in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren?

Cookies machen unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver, indem sie helfen Themenschwerpunkte zu identifizieren sowie Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern, um so Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Bei weiterer Nutzung dieser Website gehen wir von Ihrer Zustimmung aus. Mehr erfahren